Unsere Erde

Unsere Erde und unsere Gesellschaft verändern sich. Unsere Natur ist so stark geschädigt, die Aussicht, unseren Enkelkinder eine natürliche, heile Zukunft, einen Platz auf unserem Planeten bieten zu können, ist düster. . Leben, so wie wir es kennen, könnte auf der Erde bald nicht mehr möglich sein, da wir Menschen dabei sind unseren eigenen Lebensraum zu zerstören. Wir Menschen breiten uns immer mehr aus und nehmen den Pflanzen und Tieren ihren natürlichen Lebensraum. Lebensraum, den unser Ökosystem zum Überleben braucht. Durch unseren Konsum berauben wir unsere Erde schamlos, ihrer wichtigen und wertvollen Mineralien, weil wir diese edlen Materialien für unsere, Autos, Handys, Computer, Fabriken und für vieles mehr verbrauchen. Das schädigt unsere Böden, unsere Wälder, unsere Tiere, unsere Meere, unsere Flüsse, unsere Seen und unsere Luft, die wir zum Atmen brauchen. Wegen dieser Rohstoffe werden Kriege geführt, bei denen Millionen Menschen ihr zu Hause oder gar ihr Leben verlieren. Dies alles, weil wir es durch unseren Konsum möglich machen. Jeder einzelne von uns, auch du und ich.



Nicht nur unsere Natur hat sich verändert, auch wir Menschen untereinander haben uns verändert. Anstatt zusammenzustehen und uns gegenseitig zu helfen, leben wir uns auseinander. Familien brechen auseinander, Liebende trennen sich, Freunde streiten sich und das oft nur wegen Geld, Material oder sozialem Status. Selbst in der Familie gibt es keine Generationspflege mehr, die Eltern sind froh wenn die Kinder mit 18 ausziehen und umgekehrt, die älteren Familienmitglieder werden in Altersheime abgeschoben oder leben oft allein bis sie nicht mehr können. Wir Menschen leben uns auseinander und versuchen alleine das große Spiel des Lebens zu spielen, welches wir so niemals gewinnen können.

Ein weiteres Problem unserer Welt ist, daß wir alle im Handelsrecht sind und ein falsches Geldsystem die ungerechte Verteilung des Geldes überhaupt möglich macht. Durch dieses eigentlich schon kriminelle Geld und Zinssystem wurde es ermöglicht, das wenige Menschen fast alle Werte der Welt besitzen und die meisten Menschen auf der Welt fast nichts besitzen. Auch nur deshalb ist es möglich, dass eine kleine handvoll Menschen über das Leben und das Schicksal von Milliarden Menschen, so wie unserer Flora und Fauna entscheidet und bestimmt. Diese wenigen Menschen die fast alles besitzen, haben dadurch unser ganzes System zu ihrem Vorteil und zu unserem Nachteil verändert. Ein System, dem wir uns automatisch untergeordnet haben. Egal welche Teile wir aus diesem System nehmen, die Politik, das Arbeitswesen, das Gesundheitswesen oder die Religionen, das alles zwingt uns, ein Leben zu führen, in dem eigentlich kaim einer von uns frei und so richtig glücklich ist. Eher das Gegenteil ist hier der Fall. Wir arbeiten im Prinzip wie die Sklaven für andere Menschen, die sich an unserer Arbeit und an unserer Zeit bereichern. Mittlerweile ist alles auf unserer Welt so weit versteuert (Einkommensteuer, Mehrwertsteuer, Autosteuern, Grundstückssteuern usw.), daß wir ca. 95 % unserer "Arbeitszeit" für andere Menschen arbeiten und nur noch ca. 5 % der Zeit für uns selbst arbeiten. Durch die viele Arbeit wird uns das wichtigste genommen was wir besitzen, unsere Zeit hier auf Erden. Anstatt diese Zeit für uns zu nutzen, für uns selbst, für unsere Hobbys, für unsere Kinder, Familien oder Freunde. Stattdessen setzen wir diese Zeit ein, um ein System zu füttern, das uns Bürger, so wie unserem ganzen Planeten schadet und Lebensraum zerstört. Genau diese Missstände, die unserere Welt beherrschen,  können nur wir selbst regulieren, indem wir anfangen unser eigenes Leben zu verändern. UNS zu akzeptieren wie wir wirklich sind. Und was WIR denn sein wollen?


Warum Ich?

Fast jeder sagt, was kann ich schon als einzelner Mensch verändern? Egal was ich mache, es ändert nichts auf der Welt, es wäre wie ein Tropfen auf dem heissen Stein. Aber das ist schlicht und weg eine ganz falsche Denkweise, die uns davon abhält, das zu verändern, was wir eigentlich von Herzen her wollen und auch wirklich können. Aus diesem Grunde warten eigentlich alle Menschen auf die grosse Veränderung. Es kommt aber kein Messias, kein Retter der unsere Welt wieder schön macht für uns denn dieser Retter bist du selber, so wie ich auch und jeder Mensch auf unserer Erde. Wenn wir das verstehen, es auch wirklich machen und leben dann wird sich alles um uns herum in die richtige Richtung verändern. Es waren schon immer einzelne Menschen die unsere Welt veränderten und Meilensteine gesetzt haben. Und genau so ein Mensch das bist auch du.

Ich ändere mein Leben und bin ein Vorbild für meine Mitmenschen und Mitwelt. Sei ein gutes Beispiel der Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit in allen Lebenslagen und die Menschen werden folgen. Ich verzichte auf unnötigen Konsum. Mehr bedarf es nicht um unsere Welt positiv und nachhaltig zu verändern. Hier ein kleines Beispiel: Stelle dir vor jeder Autofahrer hätte sein Auto so lange behalten bis es wirklich ausgedient hat, dann wären 95 % der Autos gar nicht erst produziert worden.

Stell dir vor jeder Mensch hätte seine Möbel so lange behalten bis sie wirklich kaputt sind und kauft sich keine neuen Möbel, weil die alten nicht mehr gefallen. Oder jeder behält sein Handy so lange bis es kaputt ist und kauft sich kein neues, weil ein neues Modell herausgekommen ist. Wisst ihr was dann los ist auf unserer Welt? Wenn man das mit allen so macht, würden bestimmt 90 % der Dinge nicht mehr produziert werden. Die Rohstoffe würden im Boden bleiben und unsere Natur wäre nicht so geschädigt.

Wir brauchten alle viel weniger arbeiten was uns viel mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens beschert.



Genauso ist es mit allem was wir essen und trinken, so wie mit allen Körper-Pflegeprodukten. Esst nur am Wochenende Fleisch und es gibt keine Massentierhaltung mehr. Nehmt im Bad nur noch ein Stück Seife und lasst alles andere weg. Keine Shampoos, Duschgels, Flüssigseifen, Deos, Parfums oder Cremen mehr. Euer Körper, eure Gesundheit und eure Brieftasche werden es euch danken. Es werden Millionen von Tonnen weniger Plastikmüll produziert, Rohstoffe bleiben im Boden und die Natur wird nicht mehr durch unseren falschen Konsum geschädigt. Trinkt nur noch Wasser, selbst gepresste Säfte oder Tee, lasst die ganzen industriellen Getränke weg und es gibt kaum noch Schäden an Mensch, Tier und Natur die durch euer Trinkverhalten entstehen. Und genau deshalb bist du wertvoll, weil nur du dazu in der Lage bist das alles zu ändern. Änderst du das, wird für dich kaum noch produziert und du nährst keine Firmen und Konzerne mehr. Und ohne Geld können die nicht mehr unsere Erde ihrer Rohstoffe berauben, so einfach ist das. Und wenn die Menschen aus deinem Umfeld mitbekommen, dass du viel mehr Zeit hast, es dir dadurch gesundheitlich super geht und du einfach nur sauglücklich bist dann werden viele von ihnen deinem Weg folgen, so wie die anderen dann ihren Weg folgen werden. So entsteht ein natürlicher Kreislauf der Nachhaltigkeit, welcher sich positiv auf unser gesamtes Ökosystem auswirkt.


Die Folgen unserer eigenen Veränderung

Wenn jeder Mensch seine Lebensweise auf diese Weise ändert werden ca. 90 % aller Dinge nicht mehr produziert werden. Dadurch regeneriert sich unsere geschädigte Umwelt und es entsteht neuer gesunder Lebensraum für Mensch, Tier und Natur. Die Schornsteine der meisten Fabriken werden still stehen, der Schiffs, Flug und LKW Verkehr für den Transport unserer Konsumgüter wird um gut 90 reduziert und die grossen Firmen und Konzerne werden sich nicht mehr an unserem Geld bereichern. Dadurch wird auch der Abstand zwischen Arm und Reich schrumpfen und sich von selber regulieren.


???

Nur warum schaffen wir Menschen es nicht so nachhaltig und fast konsumfrei zu leben? Weil wir es nicht anders gewohnt sind und als richtig empfinden.Und das Leben ist einfach zu teuer geworden, Mieten sind kaum noch bezahlbar so wie alles andere auch was gut, gesund und nachhaltig ist. Selbst wenn wir unser Leben in diese Richtung verändern so brauchen wir viel Geld, für Miete, für Strom, für gesunde Bio-Lebensmittel und alles was sonst noch so anfällt. Deshalb ist für die meisten Menschen der Einstieg für ein nachhaltiges Leben kaum möglich. Ohne Arbeit keine Wohnung, kein Essen, kein Trinken, keine ärztliche Versorgung usw.. Aber durch die Arbeit finanzieren wir genau dieses falsche System, welches uns dadurch in einer Welt gefangen hält, die am Sterben ist. Viele Menschen möchten gerne Aussteigen, ihr eigenes Häuschen haben, ihren eigenen Garten um sich selber zu versorgen und ihre Arbeit im Sinne der Natur verrichten können. Nur um das zu erreichen braucht es wieder Geld und um das zu verdienen, geht man arbeiten und befindet sich genau in der Schleife, in der man eigentlich gar nicht sein möchte.


OFMUN

Und genau aus diesem Grunde ist OFMUN entstanden, um ganz vielen Menschen dieses nachhaltige Leben zu ermöglichen und um Land vor Ausbeutung und Industrialisierung zu schützen und zu sichern. Mich fragen immer viele Menschen, was soll ich mit meinem Besitz machen?, wie schütze ich es?, lasse ich mein Geld auf der Bank oder soll ich es abholen?. Soll ich in Gold, Aktien oder Kryptowährungen investieren? Was ist der klügste Schritt für mich? Auf diese ganzen immer wieder kehrenden Fragen gibt es sowieso nur eine richtige Antwort: Egal wie ihr euer Geld investiert, ob ihr Grundstücke oder Gebäude kauft zum vermieten, Gold oder Silber, Aktien oder Kryptowährungen, das hat alles keine Zukunft. Wir haben unsere Erde so weit runter gewirtschaftet das wir nicht mehr viel Zeit hier haben. Und, wenn die Zeit gekommen ist und unsere Erde so nicht mehr weiter machen kann dann ist hier für die nächsten paar tausend Jahre kein Leben mehr möglich. Egal wie viel du besitzt, es ist dann nichts mehr von Wert weil alles vorbei ist. Die einzige kluge Investition die wir überhaupt machen können ist es, Land zu kaufen, dieses dadurch zu schützen und es den Menschen zur Verfügung stellen, die es lieb haben, ökologisch und nachhaltig bearbeiten und so die gesamte Flora und Fauna für uns alle heilen. Viele Menschen möchten das, trauen sich aber aus finanziellen Gründen nicht obwohl ihre Arbeit so wichtig ist. Und an dieser Stelle kommen wir ins Spiel, die OFMUN Organisation, wir geben den Menschen die Möglichkeit dazu dieses ökologische nachhaltige Leben im Sinne der Natur zu leben.

Wir müssen müssen nur eines verstehen, wir können nur alle gemeinsam in eine grüne Zukunft gegen, alle Menschen zusammen Hand in Hand. Und manchmal müssen wir ein paar Schritte zurück gehen um nach vorne zu kommen.

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.