Projekt Leben - Nachhaltige Lebensräume erschaffen

Projekt Leben ist die Umsetzung der verschiedenen ökologischen Lebens und Wohnkonzepte auf dem durch das Projekt Erde generierten Grundbesitz. Die Nutzung der Grundstücke basieren alle auf denselben Prinzipien, auf die Eigenverantwortung der Menschen die es bewohnen, auf Umweltschutz, auf Nachhaltigkeit und auf den Forstbestand der ökologischen Nutzung der Grundstücke. Die Grundstücke sind je nach Größe und Beschaffenheit für einen bestimmten Personenkreis bestimmt.

  1. Kleine Grundstücke und Häuser die für Einzelpersonen, Pärchen oder kleine Familien geeignet sind
  2. Mittlere Grundstücke und Häuser für das Zusammenleben mehrerer Generationen im Familien, Freundes oder Gemeinschaftskreis
  3. Große Grundstücke, Grundstücke mit mehreren Häusern, verlassene Dörfer, Wohnanlagen, Ferienanlagen für größere Gemeinschaftsprojekte wie neue ökologische Dörfer und Städte

Alle zukünftigen auf OFMUN eingetragenen Grundstücke werden kostenfrei an die Grundstücksnutzer abgegeben welches Vertraglich besiegelt wird. Die Nutzung der Grundstücke erfolgt auf Lebenszeit, übergreifend für alle nachfolgenden Generationen so das dieses Land wie ein eigener Familien oder Gemeinschaftsbesitz angesehen werden kann. Das dauerhafte Nutzungsrecht der Grundstücke gilt nur in Verbindung mit der Einhaltung der OFMUN Vereinsstatuten zur nachhaltigen und ökologischen Nutzung.

Wir unterscheiden hier auch zwischen 2 unterschiedlichen Lebenskonzepten, einmal das Leben innerhalb der Familie oder einen kleinen befreundeten Gemeinschaft auf Einzelgrundstücken und als Zweites das zusammenleben innerhalb einer Gemeinschaft mit mehreren Häusern auf großen Grundstücken, also ein Dorf oder eine Stadt.

Die Nutzung der Grundstücke

Für die  Nutzung der Grundstücke gelten folgende nach den OFMUN Vereinssatzungen festgelegte Bestimmungen:

  • Reine ökologische Bewirtschaftung des Landes, ohne Chemie, Kunstdünger, Unkrautvernichtungsmitteln oder anderen giftigen, umweltschädlichen Substanzen
  • Teilflächen des Grundstücks dienen zum Eigenanbau der zur Selbst oder Teilversorgung an Nahrungsmitteln dient
  • Umweltschonende, autarke Energieversorgung durch Solar oder andere umweltfreundliche Energien
  • Umweltfreundliche, autarke Abwasserreinigung durch biologische Kläranlagen
  • Nutzung von biologischen Haushaltsreinigern, Waschmitteln und Körperpflegemitteln
  • Eigene Wasserversorgung durch Brunnen mit den entsprechenden Filteranlagen, natürliche Quellen oder Wasserretentionslandschaften 

Projekt Leben ist für alle bewussten Menschen konzipiert worden die durch ihre nachhaltige Lebensweise unsere Erde schützen und erhalten, so wie  für alle Menschen die diesen Weg in Zukunft selber gehen möchten. Die Grundstücksvergabe erfolgt ausschließlich an Menschen deren Weg oder Ziel ein nachhaltiges Leben im Einklang mit der Natur und ihren Mitmenschen ist. 

Unabhängigkeit und Eigenständigkeit

Alle Grundstücke, die in der Zukunft unter der Agenda von OFMUN stehen werden von den Bewohnern nach unseren Satzungen ausgerichtet. Das bedeutet sie werden autark, sie werden eigenständig und versorgen sich selber. Dadurch sind diese vollkommen unabhängig von den öffentlichen Versorgungskonzernen wie Energie, Wasser, den Lebensmittel so wie Industriekonzernen. Vieles benötigte wird nachhaltig und ökologisch von den Bewohnern selber produziert. Je größer die Gemeinschaft ist, desto vielfältiger ist das Angebot an nachhaltigen Dienstleistungen und Waren im eigenen Kreis.

Zahlungsmittel innerhalb und außerhalb der "OFMUN" Gemeinschaft

Für die Menschen der OFMUN Gemeinschaften bedeutet natürliches Leben ein Leben ohne Erwerbszwang. Durch die Selbstversorgung an Nahrung, an Wasser, an Energie so wie das Mietfreie wohnen ist dieses durch das Konzept der OFMUN Gemeinschaften gegeben. Innerhalb der Gemeinschaft gibt es kein Bezahlungs- oder Währungssystem, alle Dienstleistungen und Waren stehen allen Einwohnern kostenfrei zur Verfügung. Es ist im Prinzip ein Tauschsystem, nur ohne etwas dafür im Gegenzug in diesem Moment zu verlangen oder zu erwarten. Jeder Teilnehmer bringt seine Talente und seine Fähigkeiten innerhalb der Gemeinschaft mit ein und stellt diese kostenfrei seinen Mitmenschen zur Verfügung. Auch ist es angedacht das alle OFMUN Gemeinschaften, egal welcher Größe sich weltweit dem OFMUN Tauschsystem anschließen, was das Angebot für alle riesengroß macht. Unterstützung nicht nur innerhalb einer OFMUN Gemeinschaft, sondern zwischen allen OFMUN Gemeinschaften weltweit.

Geld welches zum normalen Leben benötigt wird generiert jeder Einwohner, jede Familie für sich selber. Entweder durch eigene Arbeit, Selbstständigkeit, Rente oder anderen Einnahmequellen.  Auch wird es je nach Größe der Gemeinschaft, gemeinschaftliche Einnahmen im Dorf geben durch Produktion, Dienstleistungen, Verkauf, ökologischer Tourismus und anderen nachhaltigen Einnahmequellen durch die Außenwelt. Hier wird jede Gemeinschaft ihr eigenes Konzept entwickeln und umsetzen, die aber alle auf Nachhaltigkeit beruhen. 

Geld wird benötigt, um am normalen Leben genauso teilzunehmen wie an dem Leben innerhalb der Gemeinschaft. OFMUN Wohn und Lebensgemeinschaften sind keine Sekte, keine Hinterwäldler und auch keine Einsiedler die nur ein Leben innerhalb der eigenen Gemeinschaft leben. Die Menschen sind weltoffen, kontaktfreudig, reisefreudig und auch abenteuerlustig.

Privatsphäre

Trotz eines gemeinschaftlichen Miteinanders in den OFMUN Gemeinschaften hat der Einhalt der eigenen Privatsphäre oberste Priorität. Egal ob Allein, zu Zweit oder im Kreis der Familie, jeder Mensch hat hier seinen eigenen Privaten Freiraum der auch von allen Bewohnern respektiert wird. Mann kann gemeinschaftlich zusammen essen, aber auch allein zu Hause wenn einem danach ist. Gemeinschaftliche Aufgaben werden auf ein Minimum beschränkt damit keine festen und zeitlichen Pflichtaufgaben bestehen, die uns in unserem Leben einschränken. Die persönliche Freiheit eines jeden Menschen ist eines der obersten Gebote der OFMUN Gemeinschaften.

Gemeinsames Leben

Dieses dient als Leitfaden für ökologische Lebens und Wohnprojekte, für kleine und große Gemeinschaften die unter der Agenda der OFMUN Vereinssatzungen entstehen. Das Leben auf den Grundstücken basiert auf einem harmonischem zusammenleben zwischen Mensch, Tier und Natur. Hier entstehen neue, gesunde Lebensräume im Sinne unseres Ökosystems, des Friedens und der Harmonie. Orte an denen sich jedes Lebewesen auf natürliche Weise frei entfalten kann und jedem anderen Lebewesen denselben Freiraum gewährt. Orte mit liebevoller Kommunikation und einem respektvollem Umgang untereinander. Orte, wo Menschen sich untereinander helfen, für einander da sind und doch jeder Mensch für sich sein kann. Orte, an denen die Privatsphäre genau so gewährleistet ist wie der Zusammenhalt und die Gemeinschaft. 

Projekt Leben bietet alle Strukturen für ein gut funktionierendes, nachhaltiges Leben im Sinne unseres Ökosystems und der Menschheit. Es ist aber keine Garantie für ein harmonisches zusammenleben innerhalb der Gemeinschaft weil diese immer von den Bewohnern der jeweiligen Gemeinschaft abhängig ist. Menschen bei denen Werte wie Toleranz, Mitgefühl, Ehrlichkeit und Liebe an erster Stelle stehen, die werden ein harmonisches Miteinander in den OFMUN Gemeinschaften realisieren.

Weiterlesen


Projekt Leben unterstützen 

Ihr habt hier verschiedene Möglichkeiten das Projekt Leben zu unterstützen. 

Unterstütze das Projekt Leben durch Deine Mitarbeit

Projekt Leben finanziell durch Deine Spende unterstützen



Vereinsverwaltung von easyVerein

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.